Die Gemeinde erfüllt eine Vielzahl von Aufgaben. Ebenso zahlreich sind die Themen, Fragen und Antworten zur Erfüllung dieser Aufgaben. Die Erfahrung zeigt, dass ein vernetztes Herangehen zwar die größte Herausforderung darstellt, aber jedenfalls die beste und nachhaltigste Lösung bringt.

Heute und Morgen ist integratives Tun nötig. Das gilt von Gemeinde zu Gemeinde in der kommunalen Zusammenarbeit, ebenso bei der Gemeinde und ihren Unternehmungen und schließlich für die Gemeinde und ihre Berater. Genau hier setzt die Kommunalwerkstatt an.

Tratter

Die Kommunalwerkstatt vereint Spezialisten aus den verschiedensten Bereichen, welche im kommunalen Umfeld von Bedeutung sind. Durch die Zusammenarbeit der Experten im Rahmen der Kommunalwerkstatt werden Tiroler Kommunen Service- und Beratungsleistungen in sämtlichen Themenfeldern, welche Gemeinden tangieren, bereitgestellt, um diese in Ihrer täglichen Arbeit, sowie finanziell zu entlasten und darüber hinaus rechtlich abzusichern. Durch den Zusammenschluss von bewährten Partnern mit kommunalspezifischem Knowhow und das daraus resultierende, abgestimmte Angebot wird ein wichtiger Beitrag für das Funktionieren der öffentlichen Hand geleistet.

Beispiel Neubau Kindergarten

Die Gemeinde bemerkt im Rahmen der Vergabe der Kindergartenplätze, dass die Kapazitätsobergrenzen der vorhandenen Infrastruktur langsam erreicht werden. Zudem nimmt die Nachfrage nach der Betreuung in einer Kinderkrippe, sowie der Bedarf an schulischer Nachmittagsbetreuung stetig zu. Schaut man sich die demographische Entwicklung der Bevölkerung in der Gemeinde an, wird die Nachfrage auch in den nächsten Jahren zunehmen. Darüberhinaus wird die Situation durch die Errichtung weiterer Wohnanlagen, welche einen Bevölkerungszuzug implizieren, verschärft.

Diese Ausgangslage stellt die Gemeinde vor zahlreiche Herausforderungen. Insbesondere deshalb, da Gemeinden nicht tagtäglich mit den erläuterten Thematiken konfrontiert sind und somit oft nicht auf die hierbei dringend benötigte Erfahrung zurückgreifen können.

Genau hier setzt die Kommunalwerkstatt, als starker Partner der Tiroler Gemeinden, mit ihrer ganzheitlichen Herangehensweise an. Durch das Netzwerk an Spezialisten aus allen kommunalrelevanten Bereichen kann die Gemeinde auf eine umfassende Unterstützung zurückgreifen, um selbst die schwierigsten Aufgaben zu meistern. So auch die Neugestaltung des Kindergartens, welche eine vernetzte Denkweise in folgenden sechs Themenfeldern erfordert: