Geringere Last – Größeres Budget

Die öffentliche Hand ist Abgabengläubiger und Abgabenschuldner zur gleichen Zeit. Egal von welcher Seite, in jedem Fall sind Steuern, Abgaben, Gebühren und Beiträge beträchtliche Budgetposten. Besonders bei der Errichtung kostenintensiver Infrastrukturprojekte, wie beispielsweise dem Neubau eines Kindergartens, gilt es die steuerlichen Rahmenbedingungen abzuklären.

Die Experten von Stauder, Schuchter & Kempf stehen den Tiroler Gemeinden in allen steuerlichen Angelegenheiten zur Seite, um sämtliche steuer- und abgabenrechtlichen Herausforderungen zu lösen. Ob für gemeindeeigene Abgaben oder im Bereich der Umsatzsteuer, Körperschaftsteuer, Verkehrssteuern (z.B. Werbeabgabe) oder Lohnabgaben und -beiträgen, mit ihrer langjährigen Erfahrung im kommunalen Umfeld sind sie immer der richtige Ansprechpartner. Dies schließt insbesondere auch eine zukunftsorientierte Steuerplanung ein.

Fällt Körperschaftsteuer an? Wenn ja, kann die Belastung verringert werden?

Netto- oder Bruttofinanzierung? Gibt es die Möglichkeit des Vorsteuerabzuges?

Wie lässt sich das Budget durch strategische Steuerplanung erhöhen?

Download (1)